Warum musste Emily sterben?

Jasminda
  • Forenkätzchen
Beiträge: 55
Ich hatte Glück und habe mit einer anderen TÄ sprechen können. Habe ihr die Geschichte geschildert und sie sagte gleich, dass viele Katzen eine Herzklappenfibrose im Laufe ihres Lebens entwickeln. Dadurch verändern sich die Strömungsverhältnisse im Herzen und es können sich Blutgerinnsel bilden. Emily muss schon länger herzkrank gewesen sein, ohne dass der TA es bemerkt hat. Als sie dann den Einlauf und die Infusionen bekam, hat sich so ein Blutgerinnsel aus dem Herzen gelöst und hat die Hauptschlagader blockiert. Beim Menschen nennt man das auch den Sekundentod, weil es so schnell geht.
Ich werfe dem TA nicht vor, dass er es nicht bemerkt hat, denn nicht immer verursacht diese Krankheit veränderte Herzgeräusche, aber er muss an dem Abend gemerkt haben dass sie im Sterben liegt, als ich sie ihm vorstellte. Selbst ich hatte das Gefühl, dass es zu Ende ging mit ihr. Mir in der Situation Hoffnung zu machen indem er sagte, es sei "nur" ein Magen-Darm infekt - halte ich für absolut unmoralisch.
Zumindest habe ich jetzt meine innere Ruhe gefunden, weil ich eine Erklärung habe, warum es so gekommen ist. Traurigerweise war es nicht der behandelnde Arzt, der zur Aufklärung beigetragen hat. Es wäre seine Pflicht gewesen - denke ich. Warte jetzt noch auf die Abrechnung. Die kommt normalerweise zum Monatsanfang.
Liebe Grüße
Jasminda und Milly
SpeedyFFM
  • Schmusekätzchen
Beiträge: 352
+ 1
Das ist gut, dass Du eine andere Ärztin fragen konntest.
Trotzdem …
Ich bin der Typ, der immer alles genau wissen und hinterfragen muss. Ich hätte jeden einzelnen Kürzel im Netz nachgeschaut, ich muss halt immer alles selbst schwarz auf weiß sehen. Aber die Einschätzung und die Erklärung der zweiten Ärztin klingt natürlich plausibel, sie wusste, wovon sie redet.
Ich hoffe, dass Du bald über den Verlust hinwegkommen wirst und nach angemessener Zeit ein neues Kätzchen bei Dir einziehen darf. Es gibt so viele, die ein Zuhause suchen. Emily würde sich sicher freuen, wenn sie Dich wieder lächeln sehen würde.
Jasminda
  • Forenkätzchen
Beiträge: 55
Achso, das habe ich noch vergessen... Natürlich habe ich inzwischen die Laborbefunde studiert und sogar die Röntgenbilder angefordert und auswerten lassen. 1. Anhand der Laborbefunde musste die Ärztin gesehen haben, dass die Nieren versagt haben. Ansonsten alle Werte unauffällig. Sogar das Herz war in der Größe normal und absolut unauffällig.
Ja, natürlich würde ich gerne wieder ein Kätzchen haben, aber meine Jeannie ist jetzt 12 Jahre alt und diesen Stress möchte ich ihr jetzt nicht zumuten, zumal sie von ihrer Persönlichkeit sehr nervös ist.
Sie soll jetzt ihre Seniorenzeit in Ruhe genießen.
Aber irgendwann wird sicher wieder ein Katzenpärchen bei uns einziehen
Liebe Grüße
Jasminda und Milly
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online